US-Verbrauchervertrauen auf tiefstem Stand seit gut einem Jahr

Das Konsumklima in den USA ist so schlecht wie seit über einem Jahr nicht mehr. Der Index von Thomson Reuters und der Universität Michigan für das Verbrauchervertrauen fiel im September überraschend auf 66,6 Punkte von 68,9 Zählern im Vormonat. "Die Verbraucher bewerten die Aussichten für die heimische Wirtschaft nicht mehr so gut", sagte Umfragechef Richard Curtin.

Das Konsumklima in den USA ist so schlecht wie seit über einem Jahr nicht mehr. Der Index von Thomson Reuters und der Universität Michigan für das Verbrauchervertrauen fiel im September überraschend auf 66,6 Punkte von 68,9 Zählern im Vormonat. "Die Verbraucher bewerten die Aussichten für die heimische Wirtschaft nicht mehr so gut", sagte Umfragechef Richard Curtin.

Den vorläufigen Berechnungen zufolge ist das der niedrigste Stand seit August 2009. Analysten hatten einen Anstieg auf 70,0 Punkte erwartet. Der von Anlegern stark beachtete Index gilt als wichtiges Konjunkturbarometer, das Aufschlüsse über Stimmung und das Kaufverhalten der US-Verbraucher gibt. Die Konsumausgaben machen rund zwei Drittel der Wirtschaftsleistung der USA aus.

Lesen Sie auch