Verbund baut 200-MW-Windpark in Rumänien

Artikel teilen

Österreichs größter Stromkonzern Verbund hat in Rumänien mit dem Bau einer der größten Windparkanlagen des Landes in der Stadt Casimcea im März begonnen. Der Windpark soll gemeinsam mit der italienischen Inergia und dem Geschäftsmann Marius Iliev in zwei Ausbaustufen zu je 100 Megawatt errichtet werden. Insgesamt werden 77 Windräder mit einer Leistung zwischen 2 und 3 MW aufgestellt.

Die Gesamtinvestition beläuft sich auf "mehrere hundert Millionen Euro", teilte der Verbund mit. Die Stromerzeugung soll ab 2012 sukzessive aufgenommen werden. Nach dem Endausbau sollen jährlich 610 GWh Strom produziert und 170.000 Haushalte mit Elektrizität versorgen werden. Außerdem errichtet der Verbund in der rumänischen Stadt Rahman ein Umspannwerk mit drei Generatoren zu je 250 Megavoltampere, das im Frühjahr 2012 in Betrieb gehen soll.

OE24 Logo