voestalpine legt Anleihen bis zu 1 Mrd. Euro auf

Der börsenotierte Stahl- und Technologiekonzern voestalpine legt neue Anleihen im Volumen bis zu 1 Mrd. Euro auf. Das Programm ermögliche die Emission nicht-nachrangiger Schuldverschreibungen und Hybridanleihen in mehreren Tranchen, berichtet der "Börse-Express".

Arrangeur sei laut Prospekt vom 22. Juni 2012 die Credit Agricole Corporate and Investment Bank. 2011 hatte die Voest bereits ein derartiges Programm mit der Erste Group und der Raiffeisen Bank International lanciert.

Derzeit bedient der oberösterreichische Konzern eine Hybridanleihe über 1 Mrd. Euro, deren Kupon 2014 steigen würde. Hinzu kommt eine Anleihe über 400 Mio. Euro, die bis März 2013 läuft, und eine über 500 Mio. Euro bis Februar 2018. Heuer wurde bereits ein Schuldscheindarlehen über 400 Mio. Euro aufgenommen.