VW stoppt Verkauf von vier Modellen in Nordamerika

Der Volkswagen-Konzern hat in Nordamerika den Verkauf von vier Automodellen wegen eines technisches Defekts gestoppt. Bei den seit dem 1. Februar produzierten Modellen Jetta, Beetle, Beetle Cabrio und Passat mit 1,8-Liter-Motoren und Automatikgetriebe könne Öl austreten, teilte VW mit. Die Händler in den USA, Kanada und Mexiko seien angewiesen worden, die Autos nicht länger anzubieten.

Rund 27.000 Wagen standen zum Verkauf bereit. VW versicherte, dass bisher keine Brände, Unfälle oder Verletzungen bekannt seien, die in Zusammenhang mit dem Defekt stünden. Ob die bereits verkauften Autos der betroffenen Serien zurückgerufen werden, ist noch offen, wie ein VW-Sprecher sagte. Die US-Verkehrssicherheitsbehörde NHTSA sei informiert worden.

Lesen Sie auch