Wall Street schließt erneut im Minus

Die New Yorker Aktienbörse hat am Donnerstag mit schwächeren Kursen geschlossen. Der Dow Jones Industrial Index büßte 0,34 Prozent auf 13.880,62 Einheiten ein.

Nachdem die Fed-Sitzungsprotokolle schon am Mittwoch die Märkte belastet hatten, setzte sich dieser Abwärtstrend heute, Donnerstag, fort. Die Anleger fürchten die US-Notenbank Fed könnte ihr Anleihen-Kaufprogramm früher stoppen als geplant. Zur weltweiten Verunsicherung trugen zusätzlich Warnungen der chinesischen Regierung vor einer Überhitzung am Immobilienmarkt bei. Auch zahlreiche Konjunkturdaten standen auf der Agenda.

Unter den Einzelwerten gerieten nach Zahlen Wal-Mart ins Blickfeld. Das vierte Quartal übertraf die Erwartungen der meisten Analysten. Die Titel schlossen mit einem Plus von 1,52 Prozent. Hewlett Packard-Titel setzten sich noch an die Dow-Spitze. Nachbörslich legte der Technologiekonzern überzeugende Ergebnisse vor. Die Aktien stiegen um 2,40 Prozent.