Warschauer Börse schließt erneut leichter

WIG-20 verliert um 0,32%, Teilprivatisierung bei PKO.

Der Warschauer Aktienmarkt hat zur Wochenmitte erneut leichter geschlossen. Der Leitindex WIG-20 ging um 0,32 Prozent tiefer bei 2.558,39 Punkten aus dem Handel. Der breiter gefasste WIG reduzierte sich um 0,29 Prozent auf 47.733,24 Zähler.

PKO-Papiere gingen mit einem Abschlag von 1,53 Prozent auf 34,76 Zloty aus dem Handelstag. Der polnische Staat verkauft einen Anteil von 11,75 Prozent an der größten Bank des Landes, PKO BP. Ein beschleunigtes Bookbuilding-Verfahren soll noch am Mittwoch abgeschlossen werden, berichtete die Nachrichtenagentur PAP unter Berufung auf eine anonyme Quelle. Es werde mit einem Erlös von 5,19 Mrd. Zloty (1,25 Mrd. Euro) gerechnet, so polnische Zeitungen.

Der polnische Staat besitzt derzeit 43,64 Prozent an der Bank, davon 10,25 Prozent mittelbar über die staatseigene Bank BGZ. 5,17 Prozent gehören dem Pensionsfonds ING OFE, der Rest der Aktien ist in Streubesitz. Die Regierung hatte schon im vergangenen Jahr angekündigt, dass sie ihren Anteil schrittweise bis auf 25 Prozent senken will.

PKN Orlen-Titel legten 1,08 Prozent auf 51,45 Zloty zu. Das Ölunternehmen berichtete über die Viertquartalszahlen des abgelaufenen Geschäftsjahres 2012. Die Analysten von KBC Securities schreiben in einer ersten Einschätzung von einem gemischt ausgefallenen Zahlenwerk.

Alior Bank gewannen um weitere 2,82 Prozent auf 74,85 Zloty, nachdem die Titel bereits am Vortag um fast fünf Prozent angezogen waren. In der laufenden Börsenwoche empfahlen mehrere Analystenhäuser die Aktie zu kaufen, darunter waren unter anderen Morgan Stanley, Barclays und Citigroup.

KGHM schlossen mit plus 0,90 Prozent auf 191,0 Zloty. Hier revidierten die Experten von der Credit Suisse ihr Kursziel für die Aktie des Kupferherstellers von 152 auf 189 Zloty nach oben. PZU gingen mit einem Rückgang von 0,88 Prozent auf 404,80 Zloty aus dem Handelstag. Die Versicherungsaktie wurde von der UBS von "buy" auf "neutral" abgestuft. Das Kursziel wurde hingegen von 403 auf 436 erhöht.