Weissenberger neue "News"-Chefin

Wechsel bestätigt

Weissenberger neue "News"-Chefin

Ausserdem soll das Wochen-Magazin künftig am Samstag erscheinen.

Das Wochenmagazin "News" könnte unter neuer Führung künftig am Samstag erscheinen. Zwar gebe es noch keine endgültige Entscheidung, verlagsintern wird ein Wechsel des Erscheinungstags von Donnerstag auf Samstag aber als "sehr wahrscheinlich" bezeichnet. Offiziell bestätigt wurde indes am Donnerstag das Engagement von Eva Weissenberger.

Neupositionierung
Die "Kleine"-Chefredakteurin wird die Chefredaktion des Flaggschiffs der Verlagsgruppe News (VGN) übernehmen. Unklar ist noch der genaue Termin des Wechsels. Mit dem Engagement Weissenbergers dürfte auch eine gewisse Neupositionierung beim Wochenmagazin "News" einhergehen. "Dass Eva Weissenberger Chefredakteurin von 'News' wird, soll ein selbsterklärendes Signal für die zukünftige Positionierung des über viele Jahre marktbeherrschenden österreichischen Magazins sein und zwar 'print' und 'digital'", teilte die Verlagsgruppe News dazu am Donnerstag mit.

War die Zeitschrift bisher im Segment gehobener Boulevard angesiedelt, so peilt man nun offenbar als Signal an Leser und Werbekunden ein qualitativ etwas höherwertiges Profil an und will mit einem möglichen Erscheinungstag Samstag auch verstärkt auf den Wochenendmarkt setzen. Etwaige Kannibalisierungseffekte mit dem sonntags erscheinenden Nachrichtenmagazin "profil" fürchtet man dabei offenbar nicht.

"Mut und Unbestechlichkeit"
VGN-Geschäftsführer Horst Pirker: "Eva Weissenberger ist eine der renommiertesten Journalistinnen Österreichs. Ihr professioneller Zugang, ihr Mut, ihre Unbestechlichkeit, ihre Leidenschaft und Konsequenz werden dem Magazin mehr als nur gut tun, auf Papier wie auf allen digitalen Plattformen. Ich freue mich sehr, dass wir Weissenberger überzeugen konnten, als Chefredakteurin von 'News' die Zukunft eines General-Interest-Magazins unter den durch die Digitalisierung völlig veränderten Rahmenbedingungen zu gestalten. "

Eva Weissenberger begann ihre Karriere 1998 bei der Tageszeitung "Die Presse". Ihre journalistische Laufbahn führte sie anschließend über den "Falter" zum "ORF", wo sie im Redaktionsteam des Formats "Wie bitte?" sowie des ORF-"Reports" tätig war. 2007 wechselte Eva Weissenberger zur "Kleinen Zeitung", arbeitete dort zunächst als innenpolitische Redakteurin und stellvertretende Leiterin des Wiener Büros der größten Bundesländerzeitung und wurde 2012 schließlich Chefredakteurin der Kleinen Zeitung in Kärnten.