CCB plant milliardenschweren Aktienverkauf

Artikel teilen

Die China Construction Bank (CCB) will mit einem milliardenschweren Aktienverkauf in diesem Jahr ihre Kapitaldecke stärken. Rund 75 Mrd. Yuan (rund 8 Mrd. Euro) wolle das zweitgrößte chinesische Kreditinstitut dabei einsammeln, berichtet Bloomberg. An der Börse in Shanghai peile die Bank Einnahmen von 45 Mrd. Yuan an, in Hongkong von 30 Mrd. Yuan. Das chinesische Kabinett habe dem Vorhaben zugestimmt.

CCB wollte sich nicht dazu äußern. An dem staatlich kontrollierten Geldhaus ist der US-Branchenprimus Bank of America mit elf Prozent beteiligt. Mehrere chinesische Geldinstitute bemühen sich derzeit um eine Kapitalaufstockung, nachdem die Regierung sie zur Stützung der Konjunktur im vergangenen Jahr zu einer stärkeren Kreditvergabe gedrängt hatte.

OE24 Logo