Chemische_Industrie

China: Strafzölle gegen Chemie-Importe aus den USA

Artikel teilen

Der Handelsstreit zwischen China und den USA geht in eine neue Runde: Peking hebt ab sofort Strafzölle von bis zu 35 % auf Importe einer Chemikalie aus den USA ein. Die Zölle werden auch auf Importe aus der EU und aus Südkorea für die Dauer von 5 Jahren erhoben.

Die Chemikalie Adipinsäure, die vor allem zur Herstellung von Nylon, aber auch in der Medikamentenproduktion verwendet wird, würde zu Dumpingpreisen auf den chinesischen Markt geworfen. Das schade der heimischen Industrie. Die Zölle liegen zwischen 5 und 35,4 %.

Der Handelsstreit zwischen China und den USA hatte sich in den vergangenen Wochen verschärft. US-Präsident Barack Obama erließ im September Strafzölle auf Autoreifen aus China, China beschwerte sich daraufhin bei der WTO. Beide Länder prüften zudem die Einführung weiterer Zölle.

In der vergangenen Woche deuteten dagegen sowohl China als auch die USA hingegen an, den Handel mit Fleisch erleichtern zu wollen. Obama soll Mitte November seine erste Reise nach China seit seinem Amtsantritt unternehmen.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo