Pfeiffer Vacuum mit Auftragseinbußen

Der deutsche Spezialpumpenhersteller Pfeiffer Vacuum hat im ersten Halbjahr 2009 einen Auftragseinbruch verzeichnet. Im Vergleich zum Vorjahreshalbjahr ging der Auftragseingang um 22,6 Prozent auf 80,0 Millionen Euro zurück, wie das Unternehmen mitteilte.

Dennoch sei es gelungen, den Umsatz gegenüber der Vorjahresperiode um 2,9 Prozent leicht auf 98,6 Millionen Euro zu steigern. Dazu habe vor allem ein Großauftrag aus der Solarindustrie beigetragen. Der Überschuss sank im ersten Halbjahr um 12,3 Prozent auf 15,6 Millionen Euro. Der Auftragsbestand lag mit 42,4 Millionen Euro um 2,7 Prozent höher als vor einem Jahr.