18 Versicherungen waren 2009 in Slowenien tätig

SLO: Versicherungsmarkt wuchs um 2,8 %

Der slowenische Versicherungsmarkt hat 2009 ein Wachstum von 2,8 % im Jahresvergleich verzeichnet. Insgesamt wurden 2,075 Mrd. Euro an Prämien eingenommen. Knapp mehr als zwei Drittel (1,45 Mrd. Euro) davon entfielen auf Vermögensversicherungen, der Rest auf Lebensversicherungen.

Die staatliche Triglav-Versicherung war im Vorjahr mit Prämieneinnahmen in Höhe von 743,1 Mio. Euro und einem Marktanteil von 35,8 % unangefochtener Marktführer. Dahinter folgte die Zavarovalnica Maribor (12,8 %) und die Adriatic Slovenica (12,6 %). Die Generali-Versicherung lag mit einem Marktanteil von 3,4 % als größte ausländische Versicherung auf dem siebenten Platz.

Die größte österreichische Versicherung, die slowenische Merkur-Tochter, lag mit einem Marktanteil von 2,2 % auf dem zehnten Platz, gefolgt von der Tochter der Grazer Wechselseitigen Versicherung (GraWe) mit 1,7 %. Die Zweigniederlassung der Wiener Städtischen Versicherung hatte einen Marktanteil von 0,6 %, die Zweigniederlassung der Victoria-Volksbanken Versicherung 0,1 %. Im Vorjahr waren in Slowenien 18 Versicherungen tätig.