Stimmung in der Weltwirtschaft steigt spürbar

Stimmung in der Weltwirtschaft steigt spürbar

Die Stimmung in der Weltwirtschaft ist zum Jahresauftakt 2010 so gut wie seit 2 Jahren nicht mehr. Vor allem in Asien ist das Geschäftsklima überdurchschnittlich positiv. Doch auch in Nordamerika und den anderen Weltregionen zeigten sich die Firmen wieder optimistischer. "Das spricht für eine Fortsetzung der konjunkturellen Erholung der Weltwirtschaft in den kommenden Monaten", so Ifo-Chef Hans-Werner Sinn.

Der Weltwirtschaftsklima-Indikator stieg im 1. Quartal um 8,1 auf 99,5 Punkte und notierte damit wieder über dem langjährigen Mittelwert von 96,9. Die 1.057 befragten Experten beurteilten sowohl die Geschäftsaussichten für die kommenden 6 Monate als auch die Lage günstiger. Allerdings wird die aktuelle Situation außerhalb Asiens immer noch als unbefriedigend eingestuft. Der entsprechende Indikator liegt immer noch weit unter dem Niveau, das eine zufriedenstellende Situation anzeigt.

Die Erholung der Wirtschaft treibt nach Einschätzung der Experten die Preise an. Die Inflation dürfte im Jahresschnitt 2010 bei 2,9 % liegen und damit höher als im Vorjahr. Das hat auch Auswirkungen auf die Zinsen: Im kommenden halben Jahr werden steigende kurzfristige Zinsen erwartet, aber auch die langfristigen Sätze dürften in der nahen Zukunft anziehen.