Südkoreas Wirtschaft zog im 1. Quartal deutlich an

Südkoreas Wirtschaft zog im 1. Quartal deutlich an

Angesichts steigender Exporte und der zunehmenden Inlandsnachfrage hat das Wachstumstempo der südkoreanischen Wirtschaft im Auftaktquartal 2010 deutlich angezogen. Im Vergleich zum Schlussquartal 2009, als die Wirtschaft um 0,2 % wuchs, stieg das BIP im ersten Vierteljahr um 1,8 %.

Verglichen mit dem Vorjahr legte das BIP wegen der niedrigen Vergleichsbasis des Wachstums um 7,8 % zu. Es war der kräftigste Anstieg seit mehr als 7 Jahren. Im ersten Quartal 2009 war Südkoreas BIP im Jahresvergleich um 4,3 % geschrumpft.

Die viertgrößte Volkswirtschaft Asiens hat sich von der weltweiten Krise dank niedriger Zinsen, eines Konjunkturprogramms der Regierung sowie der robusten Exporte vergleichsweise rasch erholt. Im Vergleich zum jeweiligen Vorquartal verzeichnete Südkorea zum 5. Mal in Folge ein Quartalswachstum. Die Exporte stiegen im ersten Quartal des laufenden Jahres im Vergleich zum Vorquartal um 3,4 %. Der Privatverbrauch nahm um 0,6 % zu.

Die Zentralbank hatte in diesem Monat ihre diesjährige Wachstumsprognose deutlich nach oben korrigiert und erwartet jetzt eine Steigerung des BIP um 5,2 %. Im vergangenen Jahr legte das BIP des ostasiatischen Landes um 0,2 % zu.