US-Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe überraschend gestiegen

In den USA ist die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in der vergangenen Woche überraschend erneut gestiegen. Die Zahl sei um 15.000 auf 627.000 geklettert, teilte das US-Arbeitsministerium mit. Volkswirte hatten mit einem leichten Rückgang vom ursprünglichen Wert auf 600.000 Anträge gerechnet. Allerdings wurde der Vorwochenwert von 608.000 auf 612.000 nach oben revidiert.

Im aussagekräftigeren Vierwochendurchschnitt kletterte die Zahl der Erstanträge unterdessen um 500 auf 617.250. Der Wert der Vorwoche lag bei revidiert 616.750 (zunächst 615.750).