Wiener Börse am Nachmittag fest, ATX bei 1.988,40 Punkten

Artikel teilen

Nach der gestrigen Enttäuschung durch die EZB vom Donnerstag konnte die Wiener Börse heute, Freitag, am Nachmittag wieder einen Gutteil ihrer Kursverluste aufholen und zeigte sich mit fester Tendenz. Um 14.15 Uhr tendierte der ATX um 2,21 Prozent höher bei 1.988,40 Punkten. Im weiteren Handelsverlauf dürfte der US-Arbeitsmarktbericht für Bewegung sorgen.

Am oberen Ende der Kursliste sammelten sich Finanz- und Industriewerte. So konnten die am Donnerstag noch unter die Räder gekommenen Bankwerte Raiffeisen (plus 4,50 Prozent auf 26,39 Euro) und Erste Group (plus 2,73 Prozent auf 14,30 Euro) deutlich an Boden gutmachen.

Unter den Industriewerten ging es unter anderem für voestalpine (plus 2,57 Prozent auf 21,32 Euro) und Andritz (plus 4,36 Prozent auf 45,50 Euro) deutlich bergauf. Die Analysten der Erste Group haben ihr Kursziel für die Titel des Anlagenbauers von 48,10 Euro auf 51,50 Euro angehoben, das Anlagevotum "Accumulate" blieb unverändert.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo