Wiener Börse auf Tageshoch mit Gewinnen ins Wochenende

Die Wiener Börse hat die Sitzung am Freitag etwas höher beendet. Der ATX stieg 0,62 Prozent auf 2.897,78 Einheiten.

Die Wiener Börse hat die Sitzung am Freitag etwas höher beendet. Der ATX stieg 0,62 Prozent auf 2.897,78 Einheiten.

Der mit Spannung erwartete US-Arbeitsmarktbericht fiel gemischt aus und lieferte damit zum Wochenausklang keine klaren Signale nach Europa. Im Gegensatz zum europäischen Börsenumfeld konnte der ATX nach einer starken Schlussauktion jedoch ein klares Plus aufweisen.

Europaweit zeigten sich die Bankentitel schwach. Die heimischen Branchenvertreter schlossen sich dieser Stimmung nur zum Teil an. Erste Group sanken um moderate 0,44 Prozent auf Euro. Raiffeisen Bank verbuchten hingegen einen Kursaufschlag von 0,47 Prozent auf 42,37 Euro.

OMV gaben um 0,59 Prozent auf 30,94 Euro nach. Ein Marktteilnehmer sprach von Spekulationen über eine mögliche Kapitalerhöhung nach den jüngsten Zukäufen des Mineralölkonzerns. Ohne fundamentale Nachrichten gingen unter den Schwergewichten Telekom Austria mit minus 0,53 Prozent auf 10,24 Euro zurück.

voestalpine stärkten sich um 3,06 Prozent.