Wiener Börse schließt etwas fester

Die Wiener Börse hat die Sitzung am Donnerstag bei durchschnittlichem Volumen mit höheren Notierungen beendet. Der ATX stieg 0,65 Prozent auf 2.684,07 Einheiten. Nach verhaltenem Verlauf drehte der Leitindex im Späthandel etwas deutlicher nach oben und schloss am Tageshoch. Auch das europäische Umfeld zeigte sich angesichts des US-Feiertags "Thanksgiving" über weite Strecken nur wenig verändert.

Die Wiener Börse hat die Sitzung am Donnerstag bei durchschnittlichem Volumen mit höheren Notierungen beendet. Der ATX stieg 0,65 Prozent auf 2.684,07 Einheiten. Nach verhaltenem Verlauf drehte der Leitindex im Späthandel etwas deutlicher nach oben und schloss am Tageshoch. Auch das europäische Umfeld zeigte sich angesichts des US-Feiertags "Thanksgiving" über weite Strecken nur wenig verändert.

Zu den Aktien im Blickpunkt zählten Verbund, die bei hohen Umsätzen ein Minus von 1,17 Prozent auf 25,35 Euro hinnehmen mussten. Bereits am Mittwoch hatten die Titel mehr als drei Prozent an Wert eingebüßt. Der Versorger hat bei seiner Kapitalerhöhung 39,215 Mio. neue Aktien platziert und deren Preis auf 25,50 Euro festgelegt. Das Unternehmen erlöst damit wie angekündigt eine Mrd. Euro.

Ein Branchenvergleich in Europa zeigte den Rohstoffsektor als größten Gewinner. In Wien zogen voestalpine deutlich um 3,38 Prozent auf 30,70 Euro an und RHI schlossen 2,39 Prozent fester bei 26,78 Euro.

Lesen Sie auch