Wiener Börse erholt sich zum Wochenschluss deutlich

Die Wiener Börse hat die Sitzung am Freitag bei hohem Volumen mit höheren Notierungen beendet. Der ATX stieg 1,11 Prozent auf 2.789,14 Einheiten. Nachrichten aus Libyen und Japan konnten die Anspannung der letzten Tage etwas lösen und wirkten positiv auf die Aktienkurse.

Mit der Vorlage von Drittquartalsergebnissen rückten in Wien schon vor Börsenbeginn die Anteilsscheine des Textilkonzerns Wolford in den Blickpunkt. Dabei hat das Unternehmen nach 9 Monaten das Periodenergebnis um 86 Prozent auf sieben Mio. Euro gesteigert. Die Anteile verteuerten sich um 3,64 Prozent auf 22,80 Euro.

Eine Analystenstimme hat der voestalpine-Aktie Auftrieb gegeben. Die Stahltitel gingen um 2,27 Prozent fester bei 31,81 Euro aus dem Handel. Die Wertpapierexperten von Bank of America Merrill Lynch haben die Anlageempfehlung für die Papiere von "hold" auf "buy" nach oben revidiert.

Ab Montag erwartet die Marktteilnehmer ein mit drei Immobilienwerten aufgefrischter ATX.