Wiener Börse schließt nach fünf Verlusttagen klar im Plus

Die Wiener Börse hat am Donnerstag bei gutem Volumen deutlich höher geschlossen. Der ATX stieg 2,02 Prozent auf 2.758,45 Einheiten.

Nach fünf Verlusttagen in Folge konnte der ATX erstmals wieder klare Gewinne einstreifen. Auch das europäische Börsenumfeld legte nach der jüngsten Talfahrt zu. Die Unsicherheit der Akteure an den Finanzmärkten bleibt aber mit den dramatischen Entwicklungen in Japan weiterhin hoch, hieß es aus dem Handel.

Die Erholungsbewegung ging europaweit quer durch alle Branchen und die heimischen Werte schlossen sich dieser positiven Tendenz an. Im Immobilienbereich zogen in Wien Immofinanz um 5,25 Prozent an. Mehr als vier Prozent gewannen im prime market-Segment der Wiener Börse jeweils Bene, RHI, Zumtobel, OMV, Vienna Insurance und Palfinger.

Der starken Börsenstimmung konnte sich nach Vorlage von enttäuschend aufgenommenen Zahlen für 2010 Mayr-Melnhof nicht ganz anschließen. Die Papiere des Kartonherstellers legten moderate 0,19 Prozent zu.