Wiener Börse eröffnet etwas leichter

Die Wiener Börse hat am Mittwoch im frühen Handel etwas leichter tendiert. Nach einem schwachen Start vor dem Hintergrund negativer Vorgaben aus Asien und den USA konnte sich der ATX im Frühhandel vorerst knapp unter dem Vortagesschluss stabilisieren. Um 9.45 Uhr notierte der Index mit 2.183,55 Punkten und einem Minus von 0,27 Prozent.

Gut gesucht waren nach Vorlage von Zahlen Conwert und gewannen 4,16 Prozent auf 8,84 Euro. Die Umsatzerlöse des Immobilienentwicklers stiegen 2011 um 55,9 Prozent auf 852,9 Mio. Euro. Der operative Gewinn erhöhte sich auf 119,8 Mio. Conwert hat zudem einen Kapitalschnitt in Verbindung mit der Ausgabe einer Anleihe angekündigt.

Die meisten ATX-Schwergewicht notierten in der Früh leicht im Minus. Größere Abgaben sahen OMV und ermäßigten sich um 1,10 Prozent auf 27,46 Euro. voestalpine fielen um 0,69 Prozent auf 25,26 Euro. Neue Impulse könnten nun die am Nachmittag in den USA anstehenden Zahlen zu den Auftragseingängen langlebiger Wirtschaftsgüter bringen.