Wiener Börse im Frühhandel mit gut behaupteter Tendenz

Die Wiener Börse hat sich am Freitag im frühen Handel bei schwachem Anfangsvolumen mit gut behaupteter Tendenz gezeigt. Der ATX stieg 0,07 Prozent auf 2.976,56 Punkte.

Die Nachrichtenlage in Wien war im Frühhandel außerordentlich dünn, die Suche nach Orientierungshilfen gestaltete sich somit schwierig. Abhilfe könnte am Nachmittag eine spärliche Anzahl an US-Konjunkturdaten schaffen. So erwarten Marktteilnehmer vor allem von den Daten zum Verbrauchervertrauen Impulse für den Handel.

Gänzlich unbeeindruckt von enttäuschend aufgenommenen Quartalsdaten beim deutschen Stahlkonzern ThyssenKrupp drehten voestalpine im Frühhandel ins Plus und notierten um 0,86 Prozent höher bei 33,89 Euro. OMV tendierten nach der Vorlage von Ergebnissen bei der französischen Branchengröße Total gut behauptet und gewannen 0,06 Prozent auf 34,07 Euro.

Lesen Sie auch