Wiener Börse startet gut behauptet

Artikel teilen

Die Wiener Börse hat sich am Donnerstag im frühen Handel bei gutem Anfangsvolumen mit gut behaupteter Tendenz gezeigt. Der ATX stieg um 0,16 Prozent auf 2.709,36 Punkte.

Die Wiener Börse hat sich am Donnerstag im frühen Handel bei gutem Anfangsvolumen mit gut behaupteter Tendenz gezeigt. Der ATX stieg um 0,16 Prozent auf 2.709,36 Punkte.

Mit einem deutlichen Kursgewinn rückten die Aktien des Leuchtenherstellers Zumtobel nach Halbjahreszahlen in den Blickpunkt. Der Vorarlberger Konzern konnte mit seinem Gewinnzuwachs von nahezu 60 Prozent und einem überraschenden Anstieg des Betriebsergebnisses (Adj. Ebit) die Markterwartungen übertreffen. Die Titel kletterten im Frühhandel um 5,08 Prozent auf 16,85 Euro.

Nach Analystenkommentaren waren OMV (plus 0,37 Prozent auf 26,78 Euro) und Palfinger (plus 2,67 Prozent auf 23,42 Euro) gut gesucht. Goldman Sachs hat das Anlagevotum für den Ölkonzern von "sell" auf "neutral" angehoben und das Kursziel von 29,40 auf 34,40 Euro angehoben. Gleichzeitig hat die Schweizer UBS das Kursziel für den Salzburger Kranhersteller von 20 auf 30 Euro nach oben revidiert.

Lesen Sie auch

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo