Wiener Börse am Nachmittag gut behauptet

Die Wiener Börse hat am Mittwochnachmittag gut behauptet tendiert. Der ATX notierte um 14.15 Uhr mit einem Plus von 0,1 Prozent bei 2.659,54 Punkten. Nach einem schwachen Start konnte sich der Markt im Tagesverlauf knapp ins Plus vorarbeiten. Auch andere Börsen drehten ins Plus, nachdem sie noch in der Früh angesichts von Korea-Konflikt und Schuldenkrise schwach tendiert hatten.

Die Wiener Börse hat am Mittwochnachmittag gut behauptet tendiert. Der ATX notierte um 14.15 Uhr mit einem Plus von 0,1 Prozent bei 2.659,54 Punkten. Nach einem schwachen Start konnte sich der Markt im Tagesverlauf knapp ins Plus vorarbeiten. Auch andere Börsen drehten ins Plus, nachdem sie noch in der Früh angesichts von Korea-Konflikt und Schuldenkrise schwach tendiert hatten.

Gesucht waren nach Vorlage von Drittquartalszahlen conwert und stiegen um 2,82 Prozent auf 10,06 Euro. Gute Nachfrage verbuchten Händler auch in Schoeller-Bleckmann (plus 1,97 Prozent auf 56,48 Euro). Wienerberger legten nach einer Kurszielerhöhung durch UBS 1,67 Prozent auf 12,20 Euro zu. Unter den Schwergewichten stiegen voestalpine um 1,57 Prozent auf 29,78 Euro.

Schwach notierten OMV und fielen um 0,70 Prozent auf 26,35 Euro. Unter Druck kamen Verbund und fielen um 1,66 Prozent auf 26,10 Euro. In Kürze soll der Bezugspreis und die endgültige Anzahl der neuen Aktien des Konzerns bekanntgegeben werden.

Lesen Sie auch