Wiener Börse schließt etwas höher

Die Wiener Börse hat die Sitzung am Freitag bei durchschnittlichem Volumen mit etwas höheren Notierungen beendet. Der ATX stieg 0,52 Prozent auf 2.863,74 Einheiten. Der Leitindex baut seine Zugewinne im Tagesverlauf zwar sukzessive aus, musste im Späthandel aber einen Teil der Aufschläge wieder abgeben.

Marktteilnehmer berichteten von einer leichten Erholung nach den deutlichen Abschlägen am Donnerstag und verwiesen auch auf das freundliche internationale Umfeld. Auch von den über den Erwartungen ausgefallenen Daten zum deutschen Ifo-Geschäftsklimaindex kamen positive Impulse.

Die Meldungslage in Wien blieb bis auf einige Analystenkommentare dünn. Der Verfallstermin am Terminmarkt gestaltete sich Händlern zufolge unspektakulär. Es gab weder stärkere Kursbewegungen noch nennenswerte Umsätze zu beobachten, hieß es.

Ein Branchenvergleich in Europa zeigte Bankwerte und Rohstofftitel unter den größten Gewinnern. In Wien zogen Raiffeisen Bank um 1,92 Prozent auf 42,18 Euro nach oben.