Wiener Börse schließt nur wenig verändert

Die Wiener Börse hat am Dienstag mit einem kleinen Kursplus geschlossen. Der ATX stieg marginal um 0,03 Prozent auf 2.411,65 Einheiten. Nach freundlichem Beginn teste der Leitindex leicht ins Minus ab und bewegte sich dann über weite Strecken knapp um den Vortagesschluss.

Marktteilnehmer verwiesen auf ein freundliches internationales Börsenumfeld. "Allerdings fehlten heute die Impulse", kommentierte ein Händler. Weder von Unternehmensseite noch von der Konjunkturfront kamen klare Signale.

Ein Branchenvergleich in Europa zeigte Finanzwerte unter den größten Gewinnern. Auch die heimischen Bankwerte zeigten sich von ihrer freundlichen Seite. Erste Group gewannen um 1,00 Prozent auf 25,20 Euro und Raiffeisen stiegen um 1,55 Prozent auf 26,50 Euro.

In einem negativen Rohstoff-Sektor verloren voestalpine hingegen 1,82 Prozent auf 25,36 Euro. Der Konzern legt am Mittwoch Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2012/13 vor. Do & Co schlossen nach Zahlen 2,18 Prozent fester bei 37,50 Euro.