Wiener Börse schließt zum Wochenausklang fester

Die Wiener Börse hat den Handel am Freitag mit Kursgewinnen beendet. Der ATX stieg 0,68 Prozent auf 2.340,48 Einheiten. Das europäische Umfeld ist dagegen überwiegend mit etwas tieferen Notierungen ins Wochenende gegangen.

Im Einklang mit dem freundlichen europäischen Sektorumfeld zeigten sich auch in Wien Bankwerte fester. Erste Group legten 2,38 Prozent auf 22,80 Euro zu. Am kommenden Dienstag wird das Kreditinstitut seine Zahlen für das erste Halbjahr 2013 vorlegen.

Auch die Titel des Branchenkollegen Raiffeisen gewannen 1,80 Prozent auf 23,14 Euro. Die tschechische Tochter der RBI (Raiffeisen Bank International) will noch heuer "Dutzende, vielleicht Hunderte" Mitarbeiter kündigen, sagte der Generaldirektor der Raiffeisenbank Tschechien, Mario Drosc. Wegen geringerer Erträge in Folge der Wirtschaftskrise sei man zu Kostensenkungen gezwungen, so Drosc.

Weit oben auf der Kurstafel waren zudem Kapsch TrafficCom zu finden. Die Aktien gewannen klare 2,96 Prozent auf 31,65 Euro, obwohl die Analysten der Raiffeisen Centrobank (RCB) ihr Votum für die Titel von "Buy" auf "Hold" gesenkt haben. Das Kursziel für die Papiere des Mautspezialisten wurden ebenfalls auf 34,90 Euro gekappt.