Wiener Börse schließt zur Wochenmitte klar im Plus

Die Wiener Börse hat die Sitzung am Mittwoch bei hohem Volumen mit deutlich festeren Notierungen beendet. Der ATX stieg 1,00 Prozent auf 2.149,08 Einheiten. Auch das europäische Umfeld beendete den Handelstag überwiegend mit Kursgewinnen.

Dominiert wurde das Marktgeschehen von der Entscheidung des deutschen Bundesverfassungsgerichts zum Euro-Rettungsschirm ESM. Das Gericht gab wie erwartet unter Vorbehalt grünes Licht für den ESM. Bankwerte schlossen im grünen Bereich. Raiffeisen erhöhten sich um moderate 0,30 Prozent auf 28,75 Euro und Erste Group konnten klare 2,14 Prozent auf 18,35 Euro zulegen.

Zudem waren die schwergewichtigen OMV (plus 1,02 Prozent auf 26,73 Euro) und voestalpine (plus 2,01 Prozent auf 25,36 Euro) gesucht. Der Stahlerzeuger will sein Stammkapital durch die Ausgabe von 3,4 Mio. Stückaktien um rund zwei Prozent erhöhen. Die neu geschaffenen Aktien werden für den Ausbau und die Absicherung des Mitarbeiterbeteiligungsprogramms verwendet.