Wiener Börse vor Fed-Zinsentscheidung etwas höher

Im Vorfeld der mit Spannung erwarteten Zinsentscheidung der US-Notenbank Federal Reserve (Fed) hat die Wiener Börse den Handel am Mittwoch mit etwas höherer Tendenz beendet. Nach einem wenig bewegten Handelstag konnte der ATX zur Schlussglocke noch etwas Terrain gewinnen und stieg um 0,23 Prozent auf 2.567,69 Einheiten.

Auch an den europäischen Börsen herrschte zu Wochenmitte Zurückhaltung vor. Die Anleger warteten im Tagesverlauf insbesondere auf die Rede der Fed-Chefin Janet Yellen auf Hinweise zum möglichen Zeitpunkt einer Zinswende, kommentierten Marktteilnehmer. Eine weitere Reduktion der Anleihenkäufe um 10 Mrd. Dollar gilt indessen als gesichert. Daneben blieb die Situation im Irak im Blick der Investoren.

An die Spitze der Wiener Kurstafel setzten sich voestalpine mit plus 1,98 Prozent auf 35,56 Euro. Die Analysten der Citigroup haben ihre Empfehlung für Titel des heimischen Stahlkonzerns von "Neutral" auf "Buy" erhöht. Das Kursziel wurde von 35 auf 41 Euro nach oben geschraubt. Gesucht waren zudem Andritz (plus 0,48 Prozent) und OMV (plus 1,38 Prozent).

Am morgigen Donnerstag bleibt die Wiener Börse wegen des Feiertags "Fronleichnam" geschlossen. Der nächste Handelstag findet am Freitag, den 20. Juni 2014, statt.