Wiener Börse Vormittag kaum verändert

Artikel teilen

Die Wiener Börse hat sich am Montagvormittag kaum verändert gegenüber dem Freitagsschluss gezeigt. Der ATX wurde gegen 9.45 Uhr mit 2.416,47 Punkten nach 2.416,85 Einheiten am Freitag errechnet, das ist ein marginales Minus von 0,02 Prozent.

Die übrigen europäischen Indizes zeigten sich nach positiven Wall Street-Vorgaben hingegen einheitlich im grünen Bereich. Die Märkte in Asien tendierten zum Wochenauftakt ohne klare Richtung. Das Geschäft zum Wochenauftakt verlief weitgehend unspektakulär. Umsätze und Meldungslage in Wien blieben dünn. Im weiteren Verlauf hoffen Marktteilnehmer auf Impulse von den in Europa und den USA anstehenden Einkaufsmanagerindizes.

Unter den Einzelwerten konnten AT&S an die Freitagsgewinne anknüpfen und legten 1,25 Prozent auf 8,10 Euro zu. Auch Vienna Insurance Group gewannen erneut an Terrain und lagen 1,12 Prozent höher bei 41,07 Euro.

Unter den Indexschwergewichten verbesserten sich OMV um 0,37 Prozent auf 34,96 Euro. Andritz stiegen bis dato um 0,52 Prozent auf 41,90 Euro. voestalpine büßten hingegen 0,58 Prozent auf 29,21 Euro ein. Immofinanz gaben um 0,61 Prozent auf 3,12 Euro nach. Der Konzern hatte am Freitag nach Börsenschluss Ergebnisse vorgelegt.

OE24 Logo