Wiener Börse zur Eröffnung gut behauptet

Die Wiener Börse hat sich am Freitag im frühen Handel mit gut behaupteter Tendenz gezeigt. Der ATX stieg 0,05 Prozent auf 2.497,79 Punkte. Im Vorfeld der Vorlage des ifo-Geschäftsklimaindex aus Deutschland präsentierten sich die Anleger zurückhaltend, die Kursbewegungen waren nur geringfügig.

Die Wiener Börse hat sich am Freitag im frühen Handel mit gut behaupteter Tendenz gezeigt. Der ATX stieg 0,05 Prozent auf 2.497,79 Punkte. Im Vorfeld der Vorlage des ifo-Geschäftsklimaindex aus Deutschland präsentierten sich die Anleger zurückhaltend, die Kursbewegungen waren nur geringfügig.

In den Fokus gerieten Papiere des steirischen Leiterplattenherstellers AT&S, die um 5,77 Prozent auf 11,45 Euro nach oben zogen. Händler verwiesen auf den Ausblick des US-Chipgiganten AMD, in deren Folge auch AMD-Titel zulegten. Nach den deutlichen Vortagesgewinnen waren Kapsch TrafficCom erneut gut gesucht und stiegen 3,07 Prozent auf 38,50 Euro.

In einer dünnen Meldungslage notierten die schwergewichtigen Titel auf beiden Seiten der Nulllinie und hielten sich somit die Waage. Während Erste Group (plus 0,55 Prozent auf 29,05 Euro) und Telekom Austria (plus 0,28 Prozent auf 10,88 Euro) zulegen konnten, ließen voestalpine um 0,19 Prozent auf 25,91 Euro nach.