Wiener Rentenmarkt am langen Ende mit festerer Tendenz

Der Wiener Rentenmarkt hat am Donnerstagnachmittag großteils etwas fester tendiert. Die Bundesanleihen mit längeren Laufzeiten von fünf, zehn und 25 Jahren konnten leicht zulegen, wohingegen bei den Papieren mit einer Laufzeit von zwei Jahren keine Veränderung feststellbar war.

Am Beginn des heutigen Handelstages wurde der Economic Sentiment Index (ESI) veröffentlicht, welcher um 1,8 Punkte auf 86,1 Zähler gefallen sei, wie die Europäische Union mitteilte. Die Wirtschaftsstimmung in der Eurozone hat sich somit weiter verschlechtert.

Nachdem die europäische Wirtschaft ihre Konjunkturdaten veröffentlichte waren die USA an der Reihe. Im Vorfeld der für morgen angekündigten Rede von FED-Chef Bernanke blieben die für heute angekündigten US-Konjunkturdaten etwas hinter den Erwartungen zurück.

Um 16.45 Uhr notierte die Leitemission am europäischen Rentenmarkt, der deutsche Euro-Bund Future mit September-Termin, mit 144,15 um 57 Basispunkte über dem Schluss-Stand vom Vortag (143,58).

Lesen Sie auch