Wiener Rentenmarkt am Nachmittag etwas höher

Der Wiener Rentenmarkt hat sich heute, Dienstag, am Nachmittag wieder mit Kursgewinnen gezeigt. Die Stimmungsschwankungen waren im Vorfeld des EU-Gipfels am morgigen Mittwoch hoch.

Die polnische EU-Ratspräsidentschaft sagte am Dienstag ein ursprünglich geplantes vorbereitendes Treffen der EU-Finanzminister ab. Zu viele technische Fragen seien noch offen, hieß es in Ratskreisen. Auch ein vorbereitendes Treffen der Euro-Finanzminister sei am Mittwoch nicht mehr vorgesehen, hieß es. Aktuelle US-Konjunkturdaten waren darüber hinaus unter den Erwartungen ausgefallen. Das US-Verbrauchervertrauen ist im Oktober überraschend auf den niedrigsten Stand seit März 2009 gesunken. Gleichzeitig sind die Preise von US-Einfamilienhäusern im August überraschend gesunken. Gegen 17:00 Uhr notierte die Leitemission am europäischen Rentenmarkt, der deutsche Euro-Bund Future mit Dezember-Termin, mit 135,08 um 31 Basispunkte über dem Schluss-Stand vom Vortag (134,77).