Wiener Rentenmarkt am Nachmittag mit festeren Notierungen

Der Wiener Rentenmarkt hat sich an Freitagnachmittag mit festeren Notierungen gezeigt. Hatten im Frühhandel noch die positiven Reaktionen auf das gestern beschlossene Griechenland-Paket die Kurse der als sicher geltenden Staatsanleihen der Euro-Kernzone gedrückt, sorgten im späteren Verlauf einige Negativmeldungen für entsprechende Kursanstiege, kommentierte ein Händler.

Um 16:30 Uhr notierte die Leitemission am europäischen Rentenmarkt, der deutsche Euro-Bund Future mit September-Termin, mit 127,61 um 60 Basispunkte über dem Schluss-Stand vom Vortag (127,01). Heute Früh notierte der Rentenfuture mit 126,74. Die Rendite der 27-jährigen heimischen Bundesanleihe lag am Nachmittag bei 3,99 (früh: 4,09/zuletzt: 4,08) Prozent, die der letzten zehnjährigen bei 3,21 (3,28/3,28) Prozent, jene der letzten fünfjährigen bei 2,22 (2,29/2,31) Prozent und die Rendite der letzten zweijährigen Emission betrug 1,31 (1,35/1,33) Prozent.

Lesen Sie auch