Wiener Rentenmarkt am Nachmittag weiterhin mit Kursgewinnen

Der Wiener Rentenmarkt hat sich am Donnerstagnachmittag vor dem Hintergrund der anhaltenden geopolitischen Unruhen in der Golfregion weiterhin mit Kursgewinnen gezeigt. Die Aktienmärkte präsentierten sich mehrheitlich leichter.

Die am Nachmittag veröffentlichten US-Konjunkturdaten fielen gemischt aus. So gab die Zahl der verkauften Eigenheime im Jänner um 12,6 Prozent nach; die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in der vergangenen Woche überraschte hingegen positiv.

Um 17.05 Uhr notierte die Leitemission am europäischen Rentenmarkt, der deutsche Euro-Bund Future mit März-Termin, mit 124,40 um 12 Basispunkte über dem Schluss-Stand vom Vortag (124,28). Heute Früh notierte der Rentenfuture mit 124,46. Das Tageshoch lag bisher bei 124,60, das Tagestief bei 124,16, die Tagesbandbreite umfasst damit bisher 44 Basispunkte. Der Handel verläuft bei gutem Volumen, in Frankfurt wurden bisher etwa 720.158 März-Kontrakte gehandelt.