Wiener Rentenmarkt erholt sich am Nachmittag etwas

Der Wiener Rentenmarkt hat sich am Montagnachmittag von den Vormittagsverlusten etwas erholt gezeigt. Angesichts der Tötung des Al Kaida-Chefs Osama bin Laden waren die Kurse der Staatsanleihen im frühen Handel in die Verlustzone gerutscht.

Das Hauptaugenmerk der europäischen Anleihenhändler lag bei der sich fortsetzenden Diskussion über eine womöglich bevorstehende Umschuldung Griechenlands. Während die EU-Kommission eine Umschuldung einmal mehr ablehnte, äußerte Griechenlands Finanzminister Giorgos Papaconstantinou den Vorschlag, die milliardenschweren Hilfskredite später und zu niedrigeren Zinskosten an die Europäische Union und den Internationalen Währungsfonds (IWF) zurückzuzahlen.

Lesen Sie auch