Griechenland braucht dringend Geld

Worauf Griechen-Urlauber achten müssen

Angesichts der Maßnahmen der griechischen Regierung zur Bekämpfung der Staatsverschuldung könnte es in der nächsten Zeit zu (General-) Streiks und Demos in den größeren Städten Griechenlands kommen.

Reisenden wird derzeit von den deutschsprachigen Außenministerien empfohlen, sich in den griechischen Medien sowie bei ihren Gastgebern über die aktuelle Lage zu unterrichten. Demonstrationen sollten auf jeden Fall gemieden werden.

In Athen und Thessaloniki ist es in letzter Zeit zu vereinzelten, politisch motivierten Anschlägen gegen staatliche Einrichtungen und Einzelpersonen gekommen, die sich jedoch nicht gegen Touristen oder touristische Einrichtungen gerichtet haben.

Demos, Streiks und Terror

Auf Grund der Terrorgefahr haben die Behörden die Sicherheitsmaßnahmen auf den griechischen Flughäfen verschärft. Identitätskontrolle finden auch am Flugsteig statt - ein Lichtbildausweis ist daher immer parat zu halten. Auch alle Gepäcksstücke werden mit Röntgengeräten intensiver durchgecheckt.

Warnung vor blinden Passagieren

Gewarnt wird auch vor Problemen mit der illegalen Einwanderung und der Schleusungskriminalität: Besondere Vorsicht ist bei Fähren - insbesondere von den Häfen Patras und Igoumenitsa - angesagt. Unbekannte, insbesondere Anhalter, sollten im eigenen Fahrzeug auf keinen Fall mitgenommen werden.

Denn "blinde Passagiere" können teuer werden: Schleusungsdelikte können in Griechenland mit hohen Haft- und Geldstrafen geahndet werden.

Waldbrände ein alljährliches Phänomen

Abseits dessen sind in Teilen Griechenlands Waldbrände während der Sommermonate eine alljährliche Realität. Bei Reisen in betroffene Gebiete wird zur nötigen Achtsamkeit geraten.

In Athen (und hier überwiegend in den Massenbeförderungsmitteln Metro, Straßenbahn und Bus) kommt es immer wieder zu Taschendiebstählen. Generell sollte nur wenig Bargeld mitge­führt werden. Ausweisdokumente, Bargeld und Kreditkarten sollten nicht in derselben Tasche aufbewahrt werden.Das Mitführen von Fotokopien der Personaldokumente wird empfohlen. Ferner wird bei Auto­fahrten empfohlen, Dokumente oder Wertgegenstände sowie sichtbares Reisegepäck nicht im Fahrzeug zurückzu­lassen.