Yahoo verdiente mitten im Konzernumbau mehr als erwartet

Der angeschlagene Internetpionier Yahoo hat im dritten Quartal mehr verdient als erwartet. Ohne den milliardenschweren Verkauf eines Anteils an dem chinesischen Online-Händler Alibaba wies das in einer Neuausrichtung steckende US-Unternehmen am Montag einen Gewinn von 177 Millionen Dollar (135,79 Mio. Euro) aus. Der bereinigte Gewinn übertraf mit 35 Cent je Aktie die Erwartungen von Analysten, die mit 25 Cent je Papier gerechnet hatten. Der Nettoumsatz lag mit 1,09 Milliarden Dollar in etwa auf dem Niveau des Vorjahres.