Zielpunkt-Pleite: Auch Schirnhofer insolvent

Folgepleite

Zielpunkt-Pleite: Auch Schirnhofer insolvent

Der Fleischverarbeiter musste Antrag auf Sanierungsverfahren stellen.

Die Zielpunkt-Pleite hat den Fleischverarbeiter Schirnhofer am falschen Fuß erwischt. Das Unternehmen aus Kaindorf bei Hartberg in der Steiermark hat ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung beim Landesgericht für Zivilrechtssachen Graz beantragt. Dem Gläubigerschutzverband Creditreform zufolge wird das Verfahren noch im Laufe des heutigen Dienstags eröffnet werden.

Zahlungsunfähig
"Die Antragstellerin ist im insolvenzrechtlichen Sinne zahlungsunfähig und überschuldet. Zur Vermeidung einer Ungleichbehandlung der Gläubiger wurden die Zahlungen eingestellt", heißt es im Antrag auf Eröffnung des Sanierungsverfahrens, der der APA vorliegt.