Knoblauch

 

Knoblauch ist aus unserer Küche kaum wegzudenken. Beim Kochen sollte man den geschälten Knoblauch möglichst schnell verarbeiten, damit die ätherischen Öle nicht mit der Luft oxidieren. Vorsicht ist auch beim Anbraten des Knoblauchs geboten, wer dabei zu schnell vorgeht riskiert, dass der Knoblauch einen bitteren Geschmack bekommt. Vor der Verarbeitung des Knoblauchs sollte außerdem immer der grüne Keimling im Inneren entfernt werden, da dieser nur schwer verdaulich ist und außerdem hauptsächlich für den Knoblauchgeruch verantwortlich ist. Gegen die unangenehme Knoblauchfahne hilft es ein Glas Milch zu trinken oder Kräuter wie Petersilie oder Pfefferminze zu kauen.