Falstaff-Guide

Wo gibt es die besten japanischen Restaurants in Wien?

Teilen

Von Haute Cuisine über Fusion Kitchen bis Streetfood: "Falstaff" verrät die besten Adressen der Bundeshauptstadt, wenn es um japanische Küche geht.

Die Sushi-Hotspots des Landes sind heutzutage nicht mehr wegzudenken. Doch hierzulande wurde die japanische Küche erst Mitte der 1990er-Jahre berühmt. Das "Kojiro" an der Rechten Wienzeile gilt als die älteste Sushi-Bar von Wien. Das "Akakiko" machte Sushi und Co. dann vor allem unter Jungen beliebt, mittlerweile ist es in Österreich mit 18 Filialen die größte Japan-Food-Kette.

Mittlerweile sind Sushi, Maki und Sashimi an fast jeder Ecke in Wien zu finden. In der Stadt häufen sich neue Gastrokonzepte, die die japanische Küche neu interpretieren. Erst vor kurzem eröffnete etwa das "Cucina Itameshi", das japanische Aromen mit der italienischen Küche vereint, und sich bereits einen Platz in den Top 15 des Landes sichern konnte. Welche japanischen Gastro-Konzepte sonst noch zu den Top Adressen des "Falstaff"-Guides zählen:

Die Top japanischen Restaurants in Wien

Die besten Japan-Restaurants in Wien

  1. Shiki Japanese Fine Dining, 1010
  2. Mochi, 1020
  3. Cusina Itameshi, 1020
  4. Diningruhm, 1040
  5. Daihachi Sushi, 1010
  6. Yakiniku Ganko, 1010
  7. Nihobashi, 1010
  8. Unkai Japanese Cuisine, 1010
  9. Sakai, 1080

Die besten japanischen Streetfood-Adressen in Wien

O.M.K. Deli, 1020 Kikko Ba, 1040 Okra Izakaya, 1020 Shokudo Kuishimbo, 1060 Shoyu Ramen, 1010

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten