Schokolade-Trüffelcreme-Torte

Rezept

Zutaten
für 1 Springform (Ø 26 cm)


Für den Biskuitboden:
weiche Butter, für die Backform
6 Eier
150 g Zucker
1 EL Vanillezucker
50 g Kakaopulver
100 g Mehl
50 g Speisestärke

Für die Füllung:
400 g Zartbitterkuvertüre
200 g Crème double
300 ml Schlagobers

Für die Garnitur:
50 g weiße Kuvertüre
50 g Vollmilchkuvertüre
 

Zubereitung
1 Den Ofen auf 180 °C Umluft vorheizen. Den Boden einer Springform ausbuttern.

2 Die Eier trennen und die Eidotter mit der Hälfte des Zuckers und dem Vanillezucker schaumig rühren.

3 Die Eiklar zu steifem Eischnee schlagen, dabei nach und nach den restlichen Zucker einrieseln lassen. Den Eischnee mit einem Rührlöffel vorsichtig unter die Eidottermasse heben. Das Kakaopulver zusammen mit dem Mehl und der Speisestärke über die Eimasse sieben und ebenfalls unterheben.

4 Den Teig in die vorbereitete Springform geben, glatt streichen und auf der mittleren Schiene im Ofen ca. 30 Minuten backen (Stäbchenprobe). Den fertigen Kuchen leicht abkühlen lassen, vorsichtig mit einem dünnen Messer vom Rand der Springform lösen, auf ein Küchengitter stürzen, erkalten und auskühlen lassen.
5 Für die Füllung die Kuvertüre hacken und über einem heißen Wasserbad schmelzen lassen. Von der Hitze nehmen und die Crème double einrühren. In einem kalten Wasserbad kalt rühren. Das Schlagobers steif schlagen und unter die Schokoladencreme ziehen.

6 Den Tortenboden zweimal waagrecht halbieren. Den unteren und den mittleren Boden mit je einem Drittel der Schokoladecreme bestreichen, aufeinander setzen und den Deckel auflegen. Die Torte mit der restlichen Schokoladecreme einstreichen und mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

7 Vor dem Servieren die weiße und die dunkle Kuvertüre in Späne hobeln und die Torte großzügig damit bestreuen.