Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Corona-Impfung

Neue Umfrage

Impfbereitschaft in Österreich nimmt deutlich zu

61 Prozent der Österreicher wollen sich gegen Corona impfen lassen. Besonders hohe Zuwächse gibt es bei Frauen, älteren Menschen und höher Gebildete.

Die Impfbereitschaft der Menschen in Österreich ist laut einer aktuellen Gallup-Umfrage unter 1.000 Personen im Jänner wieder deutlich höher als zuletzt. 39 Prozent wollen sich sicher impfen lassen, 22% sind eher entschlossen. Rund ein Drittel schließt eine Corona-Impfung grundsätzlich oder eher aus. Anfang Dezember stimmte knapp die Hälfte der Bevölkerung (49%) einer Corona-Impfung zu.
 
Am höchsten ist die Impfbereitschaft bei Menschen über 50 Jahren (74% „ja, auf jeden Fall“ und „eher ja“) und Personen mit einer hohen formalen Bildung (75%). Männer stimmen nach wie vor häufiger als Frauen einer Impfung zu (66% vs. 56%).
 
© GALLUP
Impfbereitschaft in Österreich nimmt deutlich zu
 

Entwicklungen der letzten Wochen

„In den letzten Wochen konnten vor allem die Abwartenden für eine Impfung gewonnen werden, auch ein Teil der Skeptiker zeigt sich aufgeschlossener als zuvor. Bei den über 50-Jährigen und Frauen hat sich der Anteil der fest Entschlossenen verdoppelt (von 27% auf 53% und von 17% auf 35%). Zum ersten Mal spricht sich die Mehrheit der Frauen für eine Impfung aus (56% „ja, auf jeden Fall“ oder „eher ja“). Ein ebenfalls deutlicher Zuwachs ist bei den höher Gebildeten zu verzeichnen,“ kommentiert Gallup Institutsleiterin Andrea Fronaschütz.
 
Die Entwicklung der Impfbereitschaft ist dabei vor dem Hintergrund der Entwicklungen in den letzten Wochen zu sehen. „Der Anteil der Verharmloser sinkt seit Oktober kontinuierlich und liegt derzeit bei einem knappen Drittel. Dazu tragen sicherlich Nachrichten von neuen Virusmutationen und Infektionsclustern bei,“ so Fronaschütz. 
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten