Tirol stoppt Testkit-Auslieferung an Privatfirma

Nach Beschwerden

Tirol stoppt Testkit-Auslieferung an Privatfirma

Die Corona-Schnelltests dauerten statt 15 Minuten nur 72 Sekunden.

Das Land Tirol setzt nach Beschwerden wegen angeblich nicht korrekt durchgeführter Corona-Schnelltests die Lieferung von Testkits an die Firma "Ärztezentrum-Betriebs GmbH" aus. Parallel dazu prüfe die Staatsanwaltschaft, ob ein Ermittlungsverfahren eingeleitet wird. Das berichtete am Samstag der ORF.

Am Dienstag hatte die neue Gesundheitslandesrätin Annette Leja (ÖVP) Prüfungen bei privaten Antigentest-Anbietern angekündigt. Bei der "Ärztezentrum-Betriebs GmbH" gehe es unter anderem auch darum festzustellen, wer dort die ärztliche Verantwortung trage.

Nur 72 Sekunden

Teilweise nur 72 Sekunden statt der vorgeschriebenen 15 Minuten hatte es bei Coronatests gedauert, bis ein Ergebnis feststand. Bisher gingen beim Land 20 Beschwerden zu mangelhaften Tests ein. Diese Vorwürfe würden nun geprüft, so der Gesundheitsdirektor des Landes Thomas Pollak. Am Freitagvormittag hatte das Land die angeforderten Unterlagen im Umfang von rund 200 Seiten von der "Ärztezentrum-Betriebs GmbH" erhalten.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten