"iPhone SE 2020": Preis, Daten & Starttermin geleakt

Apple

"iPhone SE 2020": Preis, Daten & Starttermin geleakt

Artikel teilen

Apple hat Namen des Billig-iPhones ungewollt verraten – Start soll Mitte April erfolgen.

In den letzten Tagen haben sich die Anzeichen,  laut denen Apples neues Billig-iPhone bereits in den Startlöchern  steht, vermehrt. Nun scheinen sich die Spekulationen tatsächlich zu bestätigen. Neben einem möglichen Präsentationstermin dürften auch weitere Details und der Name des neuen Smartphone durchgesickert sein. Letzterer wurde sogar ungewollt von Apple selbst verraten.

>>>Nachlesen:  iPhone 9 / SE2 könnte noch im April starten  

Apple leakt neues iPhone SE (2020)

Im offiziellen US-Onlineshop von Apple wurde nämlich kurzzeitig eine Display-Schutzfolie von Belkin gelistet, die für die 4,7 Zoll großen Geräte iPhone SE, 7 und 8 geeignet ist. 9to5mac hat einen Screenshot davon veröffentlicht. Derzeit gibt es aber noch gar kein 4,7 Zoll großes iPhone SE – denn das alte SE war nur 4 Zoll groß. Die neue Generation wird also weder iPhone 9 noch iPhone SE 2 heißen, sondern schlicht und einfach mit dem Namen iPhone SE (2020) in den Handel kommen. Auch die Farben sollen bereits durchgesickert sein: Schwarz, Weiß und Rot. Darüber hinaus soll es fünf farbige Schutzhüllen geben: zwei aus Plastik (schwarz und weiß) und drei aus Leder (schwarz, rot und blau).

© Apple via 9to5mac (Screenshot)

Ausstattung

Mit der Bestätigung der Größe von 4,7 Zoll dürften sich auch die restlichen Gerüchte bewahrheiten. Laut diesen verfügt das neue Billig-iPhone über ein LCD-Panel, einen Home-Button mit Touch ID, den A13-Prozessor aus dem iPhone 11, 3 GB RAM sowie zwei Speichergrößen (64, 128 oder 256 GB). Zudem soll das iPhone SE (2020) auch kabellos aufgeladen werden können. Die Kameraausstattung könnte vom iPhone 8 übernommen werden. Optisch und bei den Abmessungen soll sich das neue Smartphone ebenfalls am iPhone 8 orientieren.

>>>Nachlesen:  iPhone 12 könnte erst 2021 kommen

Verfügbarkeit und Preis

Ein möglicher Vorstellungstermin wurde auch genannt. Hierbei herrscht jedoch noch Uneinigkeit. Während einige amerikanische Apple-Insider mit einer Präsentation am 15. April rechnen, gehen andere vom 14. April aus. Ob es dabei eine Keynote geben wird, oder Apple das iPhone SE (2020) einfach in den Online-Shop einpflegt, wird sich zeigen. In den Handel soll es am 22. April kommen. In den USA soll das Smartphone ab 399 Dollar verkauft werden. Der US-Konzern rechne sich mit dieser für seine Verhältnisse aggressiven Preisstrategie gute Chancen in großen Wachstumsmärkten wie Indien und das ländliche China aus. Zum Vergleich: Das günstigste iPhone 11 kostet 799 Euro, für die Pro-Modelle werden über 1.100 Euro fällig. Wer sich das nicht leisten kann, greift derzeit lieber zu einem günstigeren Android-Gerät als zu einem alten iPhone – das 4,7 Zoll große iPhone 8 verkauft Apple in Österreich ab 459 Euro.

>>>Nachlesen:  iOS 13.4 macht iPhones viel besser

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo