iPhone 5S-Klon kostet keine 100 Euro

Dreiste China-Kopie

iPhone 5S-Klon kostet keine 100 Euro

Goophone i5S sieht seinem berühmten Vorbild zum Verwechseln ähnlich.

Mit dem Plastik-Smartphone iPhone 5C wollte Apple eigentlich den chinesischen Markt erobern. Doch dieser Plan ging nicht auf. Den Chinesen ist das günstigere iPhone nach wie vor viel zu teuer . Kein Wunder, ein durchschnittlicher Arbeiter müsste drei Monatslöhne in das Smartphone investieren. Da haben es billige Konkurrenten deutlich leichter. Diese vertrauen meistens auf das Google-Betriebssystem Android und unterbieten das iPhone 5C. Da viele Chinesen aber trotzdem ein iPhone haben möchten, boomt der Markt an Plagiaten. Bestes Beispiel dafür ist die Firma "Goophone", die nun einen iPhone 5S-Klon namens i5S in den Handel gebracht hat.

Verblüffend echt
Damit der Fake nicht auffällt, haben die Chinesen nicht nur die Optik kopiert, sondern gleich auch noch Android so angepasst, dass es aussieht wie iOS 7. Ein Video zeigt, wie verblüffend echt das China-iPhone aussieht.

Dennoch müssen die Käufer Abstriche in Kauf nehmen. Bei der Leistung, beim Speicher und beim Display kann das Goophone-Handy nicht mit dem Original aus den USA mithalten. Außerdem haben es die Entwickler auch nicht geschafft, den Fingerabdruck-Sensor nachzubauen. Dieser fehlt beim iPhone 5S-Klon komplett.

Preislich unschlagbar
Dafür werden die Kunden mit günstigen Preisen entschädigt. Für das Goophone i5s werden umgerechnet nur 148 Euro fällig. Ein Goophone i5C haben die Chinesen ebenfalls im Programm. Dieses wird für umgerechnet 88 Euro verkauft.

Diashow: Fotos: Apple zeigt neue iPhones & iOS 7

Apple-Chef Tim Cook hat am 10. September 2013 gleich zwei neue iPhone-Modelle und das neue mobile Betriebssystem iOS 7 vorgestellt.

Konkret zeigte der Konzern wie erwartet ein iPhone 5C mit einem Gehäuse aus Plastik in (fünf) bunten Farben. Zusammen mit einem...

...neuen Spitzen-Modell ersetzt es das ein Jahr alte iPhone 5. Die Top-Version mit dem Namen iPhone 5S kann jetzt den Benutzer am Fingerabdruck erkennen.

Dafür ist ein Scanner im typischen runden Knopf (Home-Button) unter dem Bildschirm versteckt. Als zusätzliche Farbe kommt Gold zu Schwarz und Silber hinzu.

Das iPhone 5C hat denselben A6-Chip, dasselbe 4-Zoll-Retina-Display und dieselbe Kamera (8 MP) wie das Vorgängermodell iPhone 5 - es ist gewissermaßen das gleiche Telefon in einem Plastik-Gehäuse.

Es wird in den Farben Grün, Weiß, Blau, Rot und Gelb ausgeliefert. Optional gibt es praktische Silikon-Hüllen die für 29 Dollar verkauft werden.

Clou: Die Hintergrundfarbe des Displays passt sich an die Farbe des Gehäuses an.

Der Fingerabdruck-Sensor soll es Nutzern leichter machen, die keine Lust auf Passwörter haben. Der Fingerabdruck werde verschlüssselt auf dem Handy gespeichert ...

...und keinen anderen Programmen zugänglich gemacht, versicherte Apple.

In Zukunft kann man mit seinem eigenen Fingerabdruck Zahlungen in iTunes und im App Store autorisieren. Da der Sensor im 360-Grad-Winkel funktioniert,...

...müssen die User nicht darauf achten, wie sie den Finger auf dem Button legen, um das Apple-Smartphone zu entsperren.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten