Montserrat Caballe

Wegen Verletzung

Montserrat Caballe verschiebt Wien Konzert

Operndiva laboriert an Folgen eines Armbruchs und kann am 30. April nicht singen.

Nachdem ein Termin im Linzner Brucknerhaus bereits verschoben wurde, trifft es nun auch die Wiener Fans von Montserrat Caballe: Die spanische Operndiva kann ihren für 30. April geplanten Auftritt im Konzerthaus nicht wahrnehmen.

Operndiva muss pausieren
Caballe muss in Folge eines Armbruchs pausieren und befindet sich voraussichtlich bis Ende Mai in Physiotherapie, wie der Veranstalter mitteilte. An einem Ersatztermin wird derzeit gearbeitet, bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit.Die Sängerin, deren Linzer Konzert auf 13. November verschoben wurde, feierte am 12. April ihren 80. Geburtstag. Im vergangenen Oktober hatte sie einen leichten Schlaganfall erlitten und sich eine mehrmonatige Auszeit genommen.