Küblböck: Sprung von Schiff an Titanic-Untergangsstelle

Makaber

Küblböck: Sprung von Schiff an Titanic-Untergangsstelle

Die Umstände des Verschwindens sind noch nicht geklärt, der Ort ist geschichtsträchtig.

Die kanadische Küstenwache sucht mit einem Überwachungsflugzeug und einem Helikopter in der Labrador See nach dem vermissten deutschen Sänger  Daniel Küblböck

Über Bord

Die Küstenwache sei am Sonntag um 5.30 Uhr (Ortszeit/11.30 Uhr MESZ) alarmiert worden, heißt es. Der Name der auf dem Kreuzfahrtschiff Aidaluna über Bord gegangenen Person sei von dem Reiseanbieter mit  Daniel Küblböck  angegeben worden. Der Ort des Geschehens liege rund 110 Seemeilen nördlich der neufundländischen Stadt St. John's. Die Wassertemperatur betrage in dem Gebiet etwa 10,5 Grad. 

Unfallstelle wie Titanic

Makabres Detail: Es ist in etwa der Bereich, in dem die Titanic 1912 durch den Zusammenstoß mit einem Eisberg sank. Auch das berühmteste Schiff der Geschichte war auf den Weg nach New York; so, wie die Aidaluna.
 

Privat an Bord

Der 33-Jährige, inzwischen als Daniel Kaiser-Küblböck auftretende Entertainer ("Deutschland sucht den Superstar") war laut Aida Cruises bei einer Kreuzfahrt von Hamburg nach New York bei Neufundland (Kanada) über Bord gegangen und wird seither vermisst. Nach Angaben der Reederei war Küblböck privat an Bord des Schiffes. 

Sprecher

Es gebe Grund zur Annahme, dass der Künstler gesprungen sei: "Das ist unsere Vermutung", sagte Aida-Sprecher Hansjörg Kunze der Deutschen Presse-Agentur.
 

Hilfe bei Depressionen & Co.

Sollten Sie von Depressionen oder Selbstmordgedanken betroffen sein oder jemanden kennen, der Hilfe sucht, finden Sie diese unter anderem auf www.telefonseelsorge.at oder unter Telefonnummer 142.