Flavio Briatore; Heidi Klum

Flavio Briatore

Das sagt der Klum-Ex über Tochter Leni

Briatore und Heidi trennten sich, als sie von ihm schwanger war.

Wie ist eigentlich das Verhältnis von Flavio Briatore zu seiner Tochter Leni? Über diese Frage wurde in den letzten zwölf Jahren meistens geschwiegen. Seit der Formel-1-Manager und die damals schwangere Heidi Klum sich trennten, wird darüber gerätselt.

Kompliziertes Verhältnis

Jetzt sprach Briatore über sein Kind und gab gegenüber dem Corriere della Sera zu: "Es ist schwer, ein Baby zu vermissen, dass man nie sieht." Als Leni geboren wurde, lebte Heidi bereits in Los Angeles, er in London. Das machte ein enges Verhältnis schwierig: "Die Entfernung zwischen uns war unüberbrückbar."

Kein Streit

"Leni ist meine leibliche Tochter", erklärte er weiter, "Aber wir drei haben uns glücklich darauf geeinigt, dass es sinnvoller ist, wenn Seal sie adoptiert, denn ein Kind muss in einer Familie aufwachsen." Kurz nach der Trennung von Briatore verliebte Heidi sich in Seal. Die beiden heirateten und der Sänger liebte Leni vom ersten Tag an wie seine eigene Tochter. Böse Gefühle gibt es von Flavios Seite nicht: "Heidi, Seal und ich haben eine tolle Beziehung aufgebaut."

Zu wenig Kontakt

Die erste Zeit versuchte Flavio Briatore eine Vaterfigur für seine Tochter zu sein: "Wir haben zwei Stunden am Tag telefoniert, aber das hat nicht gereicht. Sie musste bei ihrer Mutter bleiben. Dann begann Heidi Seal zu daten und er zog sie groß."

Mittlerweile ist Flavio mit dem italienischen Ex-Model Elisabetta Gregoraci verheiratet. Die beiden haben eine sechsjährigen Sohn, Nathan: "Ich weiß, dass Leni kein verstoßenes Kind ist. Leni ist Teil von Seals Familie und Nathan ist Teil meiner Familie."

Heidi Klum und Seal bekamen nach ihrer Hochzeit noch drei weitere Kinder: Henry, Johan und Nesthäkchen Lou. 2014 ließ das Paar sich nach neun Jahren Ehe scheiden.