Malle-Jens-Sohn: Prügelei für PR?

Mama Jenny spricht

Malle-Jens-Sohn: Prügelei für PR?

Jennifer Matthias meldet sich wütend zu Wort und erhebt Vorwürfe.

Schocknachrichten gab es diese Woche für den "Auswanderer"  Malle-Jens  Büchner. Sein Sohn Leon (7) soll vom neuen Freund seiner Ex Jenny auf offener Straße geschlagen worden sein. Zahlreiche Zeugen wären dabei gewesen, hieß es.

"Lediglich ein Klaps"

Leons Mutter Jenny hat nun auf ihrer Facebook-Seite ein Statement veröffentlicht, in dem sie den Vorfall aus ihrer Sicht schildert. Söhnchen Leon soll weit kürzer als behaupet verschwunden gewesen sein. Zudem habe ihr Freund ihn nicht am Kragen gepackt und statt Prügel habe es "lediglich einen Klaps an den Hinterkopf gegeben. Dies will ich auch überhaupt nicht herunter spielen, aber man muss auch mal die Kirche im Dorf lassen. Wer selbst schon einmal in einer solchen Situation war, der wird die Sorge und die Anspannung der man ausgesetzt ist sicher nachvollziehen können."

Eigene Publicity

Weiters führt sie aus, dass ihr Ex Jens gut mit dem Besitzer von "Krümels Stadl", Daniel Pfaff, befreundet sei. Sie schreibt weiter, dass sie nicht glauben könne, dass Pfaff keine Ahnung gehabt habe, wo sie zu finden sei, wieso er stattdessen Jens anrief: "Stattdessen telefoniert er mit seinem bei ihm regelmäßig auftretenden Freund Jens. Warum? Entstand hierbei vielleicht die Idee, diese Situation medial für die eigene Publicity entsprechend auszuschlachten? So wie es denn nun gekommen ist?" Zum Schluss des Postings erklärt sie noch, dass sie keinen Krieg auf dem Rücken ihres Sohnes austragen möchte.