Gina-Lisa spricht erstmals über angebliches Sexvideo

Kein Privatporno?

Gina-Lisa spricht erstmals über angebliches Sexvideo

Gina-Lisa behauptet plötzlich, dass alles rund um ihr Sextape nur erlogen sei. Ihr Sexleben sei nämlich stinklangweilig.

Das deutsche Klatsch-Blog "Gossipgirlz" durfte Gina-Lisa die Frage zu stellen, über die seit Tagen in den Medien spekuliert wird: Was hat es mit dem Sextape auf sich, dass angeblich ihrem Ex-Freund gestohlen wurde?

Echt oder nicht?
"Gina-Lisa grinst schelmisch und blickt kurz zu Boden, sie redet sich raus und Sex sei ja nichts Schlimmes", dokumentiert die Klatsch-Bloggerin. Will Gina-Lisa andeuten, dass das Tape doch nicht echt ist. Auf die Frage, ob man das Sexvideo denn finden kann, wenn man im sucht - ist ihre Antwort: "Nein!"

Sehr interessant, immerhin haben auch schon andere Promis mit Sexvideos ihre Eigen-PR mächtig angekurbelt und als prüde gilt die dralle Hessin auch nicht gerade. Was ist also dran am Privatporno?

Keine Zeit für Online-Flirts
Bleibt also noch ihr Profil auf einer Singlebörse, bei der die Blondine unter dem Namen "c3c4" angemeldet sein soll. Und was sagt Gina-Lisa dazu? "Ich hab gar keine Zeit fürs Internet. Und ich weiß auch gar nicht, wie das geht." Das ist also nicht ihr Versuch mit anderen Männern anzubandeln? "Genau, auf keinen Fall! Ich hätte das nicht mal gemacht, als ich noch Zeit hatte", verteidigt sich Gina-Lisa.

"Früher hatte ich Sex"
Wie lernt man die Blondine dann kennen, einfach anquatschen? "Ja, klar, absolut! Einfach anquatschen, ich beiße nicht!" "Früher hatte ich ein Sexleben - heute nicht. Aber das schreibst Du jetzt nicht. Ich kenn euch Journalisten!" - Da hat sie wohl Pech gehabt.